Die Intention – Die wichtigste Zutat jeder magischen Handlung

Die Intention – Die wichtigste Zutat jeder magischen Handlung

Intention der Pfeil zentrierter Gedankenkraft

Der einzige Unterschied zwischen einem „heiligem“ Feuer und einem normalen Lagerfeuer besteht darin, dass das heilige Feuer bewusst mit einer speziellen Intention entzündet wurde, z.B. um Altes zu transformieren. Es ist diese zentrierte Gedankenkraft, der Moment des kompletten Gewahrsams welcher die Magie erzeugt.

Je klarer und präziser die Intention formuliert wurde, desto mehr Kraft entfaltet sie. Es ist wie beim Bogenschießen, nur ein konzentrierter Schütze wird sein Ziel treffen. Wenn unsere Intention also sehr wage oder ungenau formuliert wurde, wird sie entsprechende schwammige Resultate erzielen oder im ungünstigsten Fall sogar das Gegenteil bewirken.

Willenskraft ist Schöpferkraft, nutze sie richtig!

Wenn wir unsere Gedankenkraft nutzen um unseren Willen über den Willen eines anderen Menschen zu stellen, dann befinden wir uns auf dem Pfad der schwarzen Magie. Dies klingt erst einmal ziemlich abgehoben, doch wir befinden uns schneller auf dem Pfad zur Linken, so wie er im Okkultismus genannt wird, als uns lieb ist. So sind zum Beispiel die in der “Branche” beliebten Partnerrückholungen nichts anderes als schwarze Magie. Denn wenn ein Mensch an der Seite eines anderen Menschen sein möchte, dann wird er dies auch sein, ganz ohne Magie. Ist er es nicht, dann ist dies sein freier Wille! Zu versuchen diesen zu penetrieren, um ihn durch den eigenen zu ersetzen, ist nichts anderes als ein Verstoß gegen die göttliche Ordnung. 

Somit sollten Intentionen immer allgemein formuliert sein. Anstatt darum zu bitten, dass ein ganz bestimmter Mensch der Zukünftige sein soll, sollte man eher darum bitten, dass sich die Person manifestieren soll, welche für einen bestimmt ist. Dies ist der Weg der weißen Magie, denn er respektiert den freien Willen anderer.

Der schwarzmagische Weg hingegen ist der Weg des Egos, welches keine Beschränkungen akzeptiert und ein Nein notfalls versucht durch Magie zu beeinflussen. Deshalb ist es wichtig unsere Intentionen rein zu halten und sie nicht für Egozwecke einsetzen, sondern diese immer dem höheren göttlichen Willen unterzuordnen.

Der Preis schwarzer Magie

Eine Freundin erzählte mir einmal, dass sie sich anhand von Magie einen ganz speziellen Job erschlichen hat, obwohl sie wusste, dass sie für die Arbeit in keinster Weise geeignet war und die Konkurrentin viel besser gepasst hätte. Sie tat dies dennoch, da sie zu der Zeit ein ausgeprägtes Mangeldenken hatte und Angst hatte ihre Kinder nicht gut versorgen zu können. Dieser Job war sehr gut bezahlt, aber eben von der göttlichen Ordnung nicht für sie bestimmt, dies spürte sie deutlich. 

Aufgrund der Anwendung von Magie bekam sie diesen Job, aus dem sie die nächsten sieben Jahre nicht mehr herauskommen sollte und welche zu den schwierigsten Jahren ihres Lebens wurden, da sie in dem Beruf so unglücklich war!

Schwarze Magie kommt nie ohne Preis. Die magische Formel für eine gelungene Manifestation ist somit immer “dein Wille geschehe”!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

USA