Das magische Tagebuch

Das magische Tagebuch

Wenn wir ein Ritual durchführen, tun wir dies weil wir ein gewisses Resultat erreichen wollen. Doch wie können wir beurteilen in wie weit das Ritual erfolgreich war? Hat es die gewünschten Ergebnisse gebracht, oder vielleicht sogar das Gegenteil bewirkt, weil die Intention nicht gut genug formuliert war? Um dies bewerten zu können, müssen wir ein magisches Tagebuch führen, indem wir sowohl das Ritual selbst als auch die Zeit danach festhalten.

Ein wirksames Ritual wird immer Ereignisse in der Außenwelt manifestieren. Anhand dieser Geschehnisse können wir die Qualität unseres Rituals bewerten und daraus lernen, was wir in Zukunft besser machen können.

Folgende Punkte solltest du unbedingt in dein magisches Tagebuch aufnehmen:

Bezüglich des Rituals:

1.) Tag des Rituals
2.) Aktuelle Mondphase
3.) Uhrzeit / Zeitspanne des Rituals
4.) Intention des Rituals
5.) Kurze Beschreibung des Ablaufs
6.) Kurze Befindlichkeit / Wie hast du dich vor dem Rituals gefühlt?

Nach dem Ritual:

A.) Kurze Befindlichkeit / Wie fühlst du dich unmittelbar nach dem Ritual?
B.) Träume, Visionen, Eingebungen
C.) Zufälle, scheinbare Begebenheiten
D.) Omen, Vorboten
E.) Sonstiges, was dir auffällt und wichtig erscheint

Nach ein paar Wochen kannst du aufgrund der oben gemachten Beobachtungen dem Ritual eine Bewertung geben. Diese Reflektion ist hilfreich um die magischen Fähigkeiten ehrlich zu entwickeln und sich vor Selbstbetrug zu schützen.

F.) Bewertung des Rituals (Auf einer Skala von 0 – 100%, wie erfolgreich würdest du das Ritual beurteilen?)

Eine der wichtigsten Zutaten bei der Manifestation unserer Wünsche ist der richtige Zeitpunkt. Wenn wir Kresse pflanzen, werden wir bereits nach wenigen Stunden erste zarte Keimlinge entdecken. Pflanzen wir hingegen eine extrem langsam wachsende Eibe, kann es unter Umständen Monate bis Jahre dauern, bis wir ein Resultat ausmachen können.

Leider ist es mit unseren Wünschen nicht anders. Somit bedeutet es nicht, dass ein Ritual gezwungenermaßen unerfolgreich war, wenn wir nicht sofort Ergebnisse sehen. Doch um der Übung Willen ist es für den Anfang ratsam, erst einmal mit kleinen Ritualen anzufangen, um Erfahrung zu sammeln und somit die Fähigkeiten zu trainieren. Denn auch in der Magie lautet das Motto “Übung, Übung, Übung”.

Das magische Tagebuch mit Mondgöttinnen Symbolik ist in meinem Shop Awen Gifts erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

USA