Was ist Wunschdenken?

Was ist Wunschdenken?

Oftmals sind wir von tiefen Sehnsüchten getrieben, welche uns nur bis zu einem gewissen Ausmaß bewusst sind. Der größte Teil dieser Wünsche und Begehren, liegt gleich eines Eisberges, tief unter der Oberfläche verborgen, in unserem Unterbewusstsein.

Immer wenn wir starke Emotionen aussenden, erschaffen wir Gedankenformen. Diese landen dann auf der Astralebene der Ebene der Bilder, Träume und Emotionen, wo sie gleich eines Akkus mit Energie aufgeladen werden und dadurch zum Leben erweckt werden. 

Diese Energieformen fühlen sich für den hellfühligen Beobachter wie feinstoffliche Wolken an, welche gleich der berühmten Daten-Clouds jede Menge an Informationen beinhalten. 

Wenn nun diese Energieformen nicht bewusst erschaffen wurden, sondern durch unser Unterbewusstsein, welches oftmals einer unaufgeräumten Rumpelkammer gleicht, dann besteht leicht die Gefahr, dass dieses jede Menge an Illusionen in unserem Leben erschafft.

Vielleicht kenn ihr die Szene aus dem Film Harry Potter, wo Harry einen geheimen Spiegel, den Mirror of Erised entdeckt, welcher ihm seine tiefsten und verborgensten Sehnsüchte widerspiegelt? Dies ist eine wunderbare Beschreibung der Astralebene, welche wie eine Art Leinwand oder Spiegel fungiert. 

Vielleicht ist es euch auch schon einmal passiert, dass ihr “jede Menge Zeichen vom Universum” bekommen habt, oder euch die Karten gelegt habt und alles deutete darauf hin, dass sich eure tiefste Sehnsucht erfüllen wird und die Realität doch ganz anders aussah? Ihr fragt euch dann vielleicht, wie konnte es sein, wie konnte ich mich nur so irren?

Wenn ihr euren Wunsch analysiert, dann werdet ihr höchstwahrscheinlich feststellen, dass dieser sehr eng terminiert war, z.B. dass ein ganz bestimmter Mensch wieder zu euch zurück kommt?

Das heißt ihr wart nicht neutral, ihr wolltet diesen Menschen oder keinen! Dies erschafft ungeheure Anhaftungen, welche durch die Macht eures Unterbewusstseins genau jenes Wunschdenken erzeugt, welches sich dann in der äußeren Realität in Form von Illusionen manifestiert.

Der Weg aus der Zwickmühle von Illusion und Wunschdenken?

Über der Astralebene befindet sich die spirituelle Ebene, die Ebene des göttlichen Willens.

Unsere wahren Herzenswünsche sind immer im Einklang mit dem höchsten göttlichen Willen, was dem hermetischen Gesetz “Wie oben so unten” entspricht. Da unsere Herzensenergie unsere höchste Frequenz ist, ist sie ein direkter Spiegel des göttlichen Willens!

Wenn wir es also schaffen unsere Egoanhaftungen loszulassen und uns somit wieder an dem höchsten und reinsten Willen ausrichten, werden wir Dinge in unserem Leben erschaffen, welche von Bestand sind. 

Es ist deshalb ganz wichtig, nicht nach einem bestimmten Resultat zu bitten, sondern es allgemein zu formulieren, zum Beispiel das man darum bittet, dass sich die große Liebe manifestieren soll, anstatt eines ganz speziellen Menschen. 

Somit stellt man sicher, dass die Manifestation aus einer höheren Quelle kommt und nicht aus dem Ego, denn Illusionen sind auf Dauer immer zum scheitern verurteilt, da sie nicht im Einklang mit dem göttlichen Willen und somit unserem Lebensplan sind.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.