Der Feen Gulli von Dartmoor…

Der Feen Gulli von Dartmoor…

Bei diesem besonderen keltischen Heiligtum muss ich immer irgendwie an die Szene aus dem Film Harry Potter denken, wo sich die Hexen und Magier eine Kloschüssel herunterspülen um in das Ministerium für Zauberei zu gelangen.

Ganz so abwegig ist die Idee nicht, denn Öffnungen galten bei den Kelten seit jeher als Portale in die Anderswelt, es muss vielleicht nicht unbedingt eine Kloschüssel sein!

Dieser besondere Stein ist eines jener Portale. Er liegt im Dartmoor National Park im Südwesten von England und ist für mich eines der schönsten keltischen Heiligtümer, da es nicht von Menschenhand geschaffen wurde, sondern direkt von Mutter Natur!

Über die Jahrhunderte bilde sich ein Loch in dem Stein, welches groß genug ist, dass man leicht hindurch rutschen kann, in den darunter fließenden Fluß.

Seit jeher haben sich hier in lauen Vollmondnächten Druiden, Schamanen und Hexen versammelt, um rituell durch den Geburtskanal von Mutter Erde zu gleiten. Am besten tut man dies, wenn es ausreichend geregnet hat, da der Fluß dann genug Pegel hat, so dass er bis an die Unterkante des Steines reicht.

Meine Freundin Julia und ich haben diese Reise in die Anderswelt gemacht, während wir argwöhnisch von meinem Hund beobachtet wurden, welcher wohl dachte, dass wir nun total durchgeknallt sind. Doch es war ein einmaliges Erlebnis, welches ich nicht missen möchte.

 

Feen Gulli Dartmoor - Heiligtum der Kelten
Julia und Max begutachten den Gulli!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.